Liegestütze für die Kraftausdauer im Boxen

Liegestütze für die Kraftausdauer im BoxenWir alle kennen Sie, nur macht Sie heute kaum noch einer regelmäßig. Diese einfache, aber effektive Übung, entstand als Synonym des spartanischen Geistes. Eine Erinnerung aus der Armee und aus freundschaftlichen Wettbewerben, ja sogar auch als moralische Erniedrigung.

Die Rede ist natürlich von Liegestützen! Der größte Vorteil liegt darin, dass man Sie immer und überall machen kann und keine extra Geräte benötigt. Zwei Drittel Ihres Körpergewicht, also 70 Prozent, nutzen wir bei den Liegestützen als Trainingsgewicht.

Abhängig davon, wie du die Liegestütze ausführst, tendiert man in Richtung Muskelaufbau oder Kraftausdauer. Zunächst ist es wichtig zu wissen, wo hier die Unterschiede liegen. Wie wir alle wissen, braucht ein Muskel einen Reiz, damit dieser wachsen kann.

Die Muskeln werden beim ausführen der Liegestütze gereizt. Nach einer gewissen Zeit gewöhnt sich der Körper an diese Reize. Ist dieser Punkt erreicht, wird anschließend überwiegend die Kraftausdauer trainiert, welches unser eigentliches Ziel im Boxsport ist.

Absolviert man besonders viele und schnelle Liegestützeinheiten, so ist der Punkt, ab dem die Liegestützen reines Kraftausdauertraining sind, sehr schnell erreicht, weil der Reiz für den Muskel fehlt.

Folglich: Wenn man mehr Muskelaufbau haben möchte, sollte man nicht so viele aber zeitlich langsame Liegestütze durchführen.

Wie führt man richtig Liegestütze aus?

Wichtig ist es, dass die Hände schulterbreit stehen, der Rücken in Relation zum Kopf gerade bleibt und man sich so tief zu Boden fallen lässt, dass man diesen fast mit der Brust berührt.

Die Hände können flach auf den Boden gelegt werden oder als Faust geballt, welches eine gute Abhärtung beim Boxen bietet.

Wird die Distanz zum Körper verringert, so wird die Armmuskulatur wie Bizeps und Trizeps mehr beansprucht. Und je weiter die Distanz zum Körper, desto mehr beansprucht man seine Brustmuskulatur.

Um auch wirklich effektiv seine eigene Kraftausdauer zu steigern, sollte man täglich Liegestütze machen, dabei gilt: Je öffter man die Übung macht, umso besser!

Ich führe am Morgen täglich ein paar Liegestütze aus, um gut in den Tag zu kommen. Dabei achte ich auf meine Körperhaltung und die richtige Ausführung.

Mein Pro-Tipp: Wenn ich mich wieder nach oben in die Ausgangsposition drücke, dann strecke ich meine Arme nicht komplett aus, sondern nur zu ca. 80 Prozent.

Warum ich das mache? So habe ich über die ganze Zeit mehr Spannung in meinen Muskeln und hole somit mehr aus der Übung raus.

1 Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • ich habe angefangen regelmäßig liegestütze zu machen und bin positiv überrascht. meine schlagkraft hat sich richtig gut verbessert

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser boxen zu lernen.