Die 13 größten Skandale in der Boxgeschichte

Der Boxsport wird immer wieder von Skandalen und Negativschlagzeilen erschüttert.

Von Dopingskandalen bis hin zu abgebissenen Ohren ist alles dabei. Mit Sportgeist und Kämpferherz hat das nur noch wenig zu tun.

Ich habe die größten Skandale der Boxgeschichte zusammengefasst und hier mit Video aufgelistet.

1. Mike Tyson beißt bei Evander Holyfield ein Stück vom Ohr ab

Den Auftakt zu „Die größten Boxskandale der Geschichte“ macht – wie könnte es auch anders sein – Mike Tyson.

Der wohl bekannteste Skandal in der Boxgeschichte findet am 28. Juni 1997 in Las Vegas statt. Es stand im Boxkampf Holyfield vs. Tyson der WM-Titel der WBA auf dem Spiel.

In der dritten Runde hat Mike Tyson seinen Gegner Evander Holyfield gebissen. Aber nicht irgendwo, sondern am rechten Ohr. Dabei reißt Tyson ein Stück des Ohres von Holyfield ab.

In späteren Interviews hat Mike Tyson gesagt, dass er sich im Kampf bedrängt gefühlt hat und instinktiv gehandelt habe.

Jahre später hat sich Tyson bei Holyfield für diese unsportliche Handlung entschuldigt und diese sind seitdem gute Freunde geworden.

Es gibt sogar einen lustigen Werbespot, wie sich Tyson dafür entschuldigt. Daraus wurde anscheinend ein Schokoladen Ohr mit dem original Abdruck vermarktet.

2. Schlägerei zwischen Lennox Lewis und Mike Tyson bei einer Pressekonferenz

Vor einem Boxkampf mit Lennox Lewis im Winter 2002 ist eine Pressekonferenz angesetzt. Dort kommt es zum Eklat zwischen Mike Tyson und Lennox Lewis.

Im Vorfeld wurde Mike Tyson von Lewis provoziert und als „Vegetarier“ bezeichnet.

Mike Tyson wollte wohl dies nicht auf sich sitzen lassen und entschloss sich Lewis ins Bein zu beißen.

Ob sich Tyson auch für diesen Biss entschuldigt hat, ist unklar. Jedenfalls sind daraus keine Schokoladen-Beine entstanden.

3. Fallschirmspringer unterbricht einen Profi Boxkampf

Der Ort des Geschehens ist wieder einmal Las Vegas.

Am 6. November 1993 kämpfte Evander Holyfield gegen Riddick Bowe um die Weltmeisterschaft.

In der 7. Runde landet plötzlich ein Fallschirmspringer im Ring und sorgt für große Aufruhr. Doch das solltest du dir am besten selber ansehen.

Bei den Boxkämpfen von Holyfield schien immer etwas aufregendes zu passieren. Jedenfalls hat der Fan bei seinem kreativen Freiflug in den Boxring eine gute Landung hinbekommen.

4. Andrzej Golota schlägt sich mit Riddick Bowes Betreuern

Am 11. Juli 1996 in New York wurde Andrzej Golota in der 7. Runde wegen eines Tiefschlages disqualifiziert.

Riddick Bowes Betreuer, waren daraufhin so wütend, dass sie den Ring stürmten und sich eine wilde Prügelei mit Golota lieferten.

Das Ganze endete in einer großen Massenschlägerei. Uncool!

5. Ahmet Öner liefert sich eine Schlägerei mit den Sicherheitsleuten

Der Universum Box-Stall von Klaus-Peter Kohl feierte seinen 250. Profikampf am Abend des 19. Mai 2007 in Hamburg.

Box-Promoter Ahmet Öner im Angesicht mit einer Wand aus Securitys.

Nach Aussagen von Öner sei er von diesen rassistisch beschimpft worden. Als Öner sein Jackett auszieht, eskaliert die Situation und Stühle fliegen.

Später ermittelte dann die Staatsanwaltschaft in diesem Fall.

6. Rocchigiani schlägt Michalczewski K.O., trotz Unterbrechung des Kampfes

Am 10. August 1996 kämpft der damalige Weltmeister Dariusz Michalczewski gegen den Herausforderer Graciano Rocchigiani in Hamburg.

In der 7. Runde unterbricht der Ringrichter den Kampf wegen Klammerns. Das ist eine erlaubte Handlung, die beim Boxkampf im Innenkampf verwendet wird.

Kuscheln die Boxer zu lange, weil sich diese an der Schulter des anderen ausruhen, unterbricht der Ringrichter den Kampf.

In diesem Moment schlägt Rocchigiani zu und der Titelverteidiger geht dadurch K.O zu Boden. Michalczewski behält jedoch weiter seinen WM-Titel durch eine Disqualifikation Rocchigianis.

Rocchigiani, der nach Punkten klar vorne lag, sprach von Schauspielerei. Was denkst du?

7. Haye geht bei einer Pressekonferenz auf Chisora los

Die Pressekonferenz nach dem Kampf zwischen Klitschko und Chisora verläuft alles andere als friedlich.

Haye, der als CO-Kommentator bei dem Fight in München anwesend war, provoziert Chisora während der Pressekonferenz und benutzt anschließend auch seine Fäuste.

Nach der Schlägerei der beiden britischen Profiboxer, geht Chisora auf den Manager von Adam Booth los und verletzt ihn dabei am Kopf.

Chisora wird nach dem Schlag auf Booth verhaftet und aufs Polizeirevier gebracht.

8. Margarito benutzt illegale Handbandagen im Boxkampf

Margarito hatte 2009 in einem Kampf gegen Shane Mosley verbotene harte Gegenstände in seinen Handbandagen versteckt.

Die Gips ähnliche Substanz wurde von Mosleys Trainer Naazim Richardson vor dem Boxkampf entdeckt und sofort von der Sportbehörde konfisziert.

Der Kampf fand danach wie geplant statt, im Anschluss wurde Margarito jedoch suspendiert und ihm wurde die Boxlizenz entzogen.

9. Vitali Klitschko kassiert von Dereck Chisora eine Ohrfeige

Schon vor dem WBC-Schwergewichtskampf zwischen Vitali Klitschko gegen Dereck Chisora, sorgt Chisora für einen Eklat beim offiziellen Wiegen der beiden Boxer.

Kopf an Kopf verpasst Chisora, aus dem Nichts, seinem Gegner Klitschko eine Ohrfeige.

Die Boxer werden danach sofort getrennt und es droht eine Eskalation bei der Pressekonferenz.

Ein dreckiger Move von Chisora. Aber Klitschko konnte sich dafür im Ring revanchieren und gewann den Boxkampf.

10. Khoren Gevor geht auf Ringrichter los

Nach der Niederlage von Koren Gevor gegen Robert Stieglitz im Supermittelgewicht rastet Gevor völlig aus.

Wer ist Schuld?

Natürlich der Ringrichter.

Der Boxer prügelt auf den Unparteiischen ein und wird anschließend von Securitys festgehalten. Später habe er sogar die Umkleidekabine völlig verwüstet.

11. Zuschauer gehen auf Profi-Boxer los

Johnriel Casimero wird nach seinem Sieg über Lokalmatador Luis Lazarte im Fliegengewicht von den Zuschauern attackiert und muss in seine Kabine flüchten.

Was soll das? Wo ist hier der Respekt gegenüber den Boxern?

Passiert ist das ganze Anfang Februar 2012 in Argentinien.

12. Denis Bakhtov schlägt nach bei Steffen Kretschmann

Nachdem Kretschmann mit dem Kopf wackelt und wohl signalisieren wollte, dass er nicht weiter kämpft, dreht er sich um und schon kommt der Nachschlag von Bakhtov zum Hinterkopf.

Das ist kein Zeugnis von Sportsgeist oder einem Boxerherz.

Wenn sich der Gegner geschlagen gibt, schlägt man nicht weiter auf diesen ein.

13. Profiboxer täuscht ein K.O. in der ersten Runde vor

Im Kampf Paul Briggs gegen Danny Green wurde ein Knock Out gleich in der ersten Runde von Briggs vorgetäuscht.

Nicht mal 20 Sekunden nach dem Start, hat Paul Briggs wohl keine Lust auf blaue Augen und legt sich nach einer linken Geraden von Danny Green auf den Boden und lässt sich auszählen.

Dabei hat der Schlag nicht einmal getroffen und ist wohl der schlechteste vorgetäuschte K.O. den ihr je gesehen habt.

Hat dir meine Auswahl an den größten Skandalen in der Geschichte des Boxsports gefallen?

Teile diesen Artikel gerne auf allen sozialen Netzwerken mit deinen Freunden.

Besuche auf meinen Blog, in dem ich dir hilfreiche Boxtipps gebe, damit du sauber und fair deine Boxkämpfe gewinnst.

Foto des Autors
Hi. Ich bin Adnan, enthusiastischer Amateur-Boxer seit 2012 und der Gründer von Schattenboxen. Ich teile meine jahrelange Erfahrung im Boxsport und helfe Amateuren besser zu boxen.

3 Tipps für den Muskelaufbau als Boxer

Auch im Boxsport ist es notwendig gezielt Muskeln aufzubauen. Diese verleihen dem Boxer mehr Kraft, mehr Schnelligkeit und bieten zudem eine gewisse Abhärtung gegenüber Schlägen. Der Muskelaufbau beim Boxen hängt…