Mundschutz für das Boxtraining richtig anpassen

mundschutz für boxen anpassen

Der Mundschutz ist im Boxtraining, sei es bei den Partnerübungen oder beim Sparring, sehr wichtig für deine Gesundheit und sollte deswegen von dir immer getragen werden.

Einige Boxer gehen extra zum Zahnarzt, um sich einen Abdruck ihres Kiefers machen zu lassen. Damit kann ein persönlich angefertigter Mundschutz hergestellt werden, doch darauf will ich nicht hinaus – Jetzt geht es nur um die Anpassung des Mundschutzes für das Boxtraining.

Ein einfacher Mundschutz reicht dir zu Beginn vollkommen aus und du musst nicht viel dafür ausgeben. Ich selber trage aktuell (Datum 06.01.2020) einen einfachen Mundschutz von Venum, den ich mir bei Amazon gekauft habe.

Anleitung zum Anpassen des Mundschutzes

  1. Lege den Mundschutz für etwa 10 Sekunden lang in 70 bis 80° C heißes Wasser. Wichtig ist, dass es kein kochendes Wasser ist, da sich sonst der Mundschutz zu sehr verformt. Am besten gießt du das Wasser in eine Schüssel und legst dann den Mundschutz für 1 bis 2 Minuten rein – Lese die Hinweise des Herstellers auf der Verpackung, da sich die Dauer unterscheiden kann.
  2. Nimmt den Mundschutz mit einer Gabel oder ähnlichem aus dem Wasser und schrecke diesen kurz unter fließendem Wasser ab – dies ist empfehlenswert, da der Mundschutz noch zu heiß ist.
  3. Platziere den Mundschutz anschließend direkt auf deinen Oberkiefer – sofern es ein klassischer Mundschutz für den Oberkiefer ist. Achte darauf, dass der Mundschutz alle Zähne der oberen Gebisshälfte umschließt.
  4. Beiße nun leicht auf den Mundschutz und drücke mit der Zunge fest gegen das Ende des Mundschutzes direkt hinter den Vorderzähnen.
  5. Mit starken Saugbewegungen entziehst du dem Mundschutz die gesamte Luft und das restliche Wasser – dies ist wichtig, damit der Mundschutz im Boxkampf nicht rausfällt.
  6. Drücke nun von beiden Seiten den Zahnschutz mit dem Zeigefinger und Daumen gegen das Zahnfleisch und passe diesen so an dein Gebiss an. Lasse dir aber nicht zu viel Zeit beim formen, denn irgendwann wird der Mundschutz abkühlen und lässt sich nicht mehr so gut anpassen.
  7. Wenn du fertig mit dem Anpassen bist, dann kannst du den Zahnschutz herausnehmen und ihn für etwa 30 Sekunden lang unter kaltes Wasser halten, um die Passform zu erhalten.

Sollte der Mundschutz bei dir nicht gleich beim ersten Mal richtig passen, dann kannst du den Vorgang einfach wiederholen. Achte aber darauf, dass du diesen nicht überkochst, sonst geht der Mundschutz ziemlich schnell ein.

Extra Tipp: Überflüssiges Material, das dich stört und die Passform beeinträchtigt, kannst du mit einer Schere sorglos entfernen. Eckige und scharfe Kanten solltest du anschließend mit einer kleinen Feile entgraten, damit dir diese nicht ins Fleisch schneiden.

Mundschutz Test für das Boxtraining

KAUFTIPP
Venum Erwachsene Zahnschutz Challenger, Schwarz/Rot, One Size
Shock Doctor Nano Double Fight Mundschutz Unisex, uni, Nano Double Fight, schwarz, Erwachsenengröße
Paffen Sport Allround Mint Zahnschutz, schwarz, für Erwachsene – Made in Germany
Marke
Venum
Shock Doctor
Paffen Sport
Bewertung
4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
4.2 out of 5 stars (4,2 / 5)
3.9 out of 5 stars (3,9 / 5)
Schutzfaktor
9/10
9/10
7/10
Passform
Gut
Gut
Gut
Qualität
Sehr gut
Sehr Gut
Gut
Boxtraining
Kickboxen
Preis
14,99 EUR
28,78 EUR
6,90 EUR
KAUFTIPP
Venum Erwachsene Zahnschutz Challenger, Schwarz/Rot, One Size
Marke
Venum
Bewertung
4.5 out of 5 stars (4,5 / 5)
Schutzfaktor
9/10
Passform
Gut
Qualität
Sehr gut
Boxtraining
Kickboxen
Preis
14,99 EUR
Shock Doctor Nano Double Fight Mundschutz Unisex, uni, Nano Double Fight, schwarz, Erwachsenengröße
Marke
Shock Doctor
Bewertung
4.2 out of 5 stars (4,2 / 5)
Schutzfaktor
9/10
Passform
Gut
Qualität
Sehr Gut
Boxtraining
Kickboxen
Preis
28,78 EUR
Paffen Sport Allround Mint Zahnschutz, schwarz, für Erwachsene – Made in Germany
Marke
Paffen Sport
Bewertung
3.9 out of 5 stars (3,9 / 5)
Schutzfaktor
7/10
Passform
Gut
Qualität
Gut
Boxtraining
Kickboxen
Preis
6,90 EUR

Update des Artikels: Mittlerweile habe ich die Gelegenheit gehabt ein paar gute Zahnschützer für das Boxen zu testen und mir die Mühe gemacht einen neuen Artikel zu verfassen.

Sofern du nicht die Zeit oder Lust hast den neuen Artikel zu lesen, kannst du dir gleich hier meine Mundschutz Tabelle anschauen. In dieser Ansicht habe ich die besten Mundschützer für das Boxtraining aufgelistet und nach einzelnen Kriterien bewertet.

In dieser Tabelle sind nicht alle von mir getesteten Mundschützer für das Boxtraining aufgelistet, sondern lediglich die top Favoriten die ich jedem empfehlen würde.

Bitte bedenke auch immer, dass es sich hierbei um meine eigene persönliche Meinung handelt – evtl. hast du ja andere Erfahrungen gemacht. Ich kann immer nur für mich sprechen, ob du dann daraus einen Nutzen ziehst, sei dir selber überlassen.

Weiterhin solltest du bedenken, dass ich diese Tabelle wie bereits erwähnt nur aus meinen eigenen Erfahrungen erstellt habe. Sollte also in naher Zukunft ein neuer Mundschutz für den Boxsport erhältlich sein, muss das nicht gleich heißen das dieser hier aufgelistet wird.

Sofern ich einen Mundschutz nicht getestet habe oder diesen nicht für ideal empfinde, wirst du diesen nicht in der Tabelle finden.

Ich werde natürlich versuchen immer wieder die Tabelle zu aktualisieren und mit dir meine Erfahrungen zu teilen. Bis zum jetzigen Stand musst du dich jedoch mit den hier aufgelisteten Modellen zufriedengeben.

Auch hier wieder ein freiwilliger Hinweis von meiner Seite aus: Du findest unter jedem Mundschutz einen Affiliate Link zu Amazon, durch den ich eine kleine Provision erhalte – das Produkt wird für dich nicht teurer werden.

Sei aber versichert das ich meine Meinung und Visualisierung ganz unabhängig davon gestalte. Am Ende ist es dir immer selber überlassen, wo und wie du deine Ausrüstung kaufst.

Und falls dich mein anderer Artikel interessiert, so findest du meine weiteren Erfahrungsberichte zu einzelnen Mundschützern unter folgendem Link – Welchen Mundschutz für Boxen kaufen?

Welcher Mundschutz ist für Boxer geeignet?

Bei so viel Auswahl an potentiellen Mundschützern hast du natürlich die Qual der Wahl. Ich habe nicht jeden einzelnen Mundschutz getestet und kann keine großen Vergleiche aufstellen. Was ich dir aber anbieten kann ist meine persönliche und jahrelange Erfahrung.

Ich benutze für mein Boxtraining u.a. den Mundschutz von Paffen Sport oder von Shock Doctor und kann diesen nur jedem empfehlen. Dies Zahnschützer gibt es in verschiedenen Farben bei Amazon.de zu kaufen und diese erfüllen voll ihren Zweck.

Die Schläge werden durch den Mundschutz gut abgedämpft und ich spüre kaum Erschütterungen an meinem Gebiss. Nach einem guten Sparring tun mir die Zähne jedenfalls nicht weh und ich habe auch sonst keine anderen Verletzungen davongetragen.

Der Mundschutz von Paffen Sport ist vergleichsweise dünn und mit diesem kann ich auch halbwegs verständlich sprechen. Das ist mir wichtig, um im Training, beim Sparring und bei den Partnerübungen mit anderen zu kommunizieren.

Nach etwa einem halben Jahr solltest du deinen Mundschutz beim Boxtraining aus hygienischen Gründen austauschen. Allgemein kann ich sagen, dass du dir am besten einen farbigen Mundschutz und keinen durchsichtigen kaufen solltest.

Durchsichtige Mundschützer verfärben schneller, wenn du sie öfters benutzt. Dies sieht nach einer längeren Nutzungszeit etwas unappetitlich aus. Aus diesem Grund empfehle ich dir einen Mundschutz in einer dunklen Farbe wie z.B. schwarz zu kaufen.

Vorteile vom Mundschutz beim Boxtraining:

  • Der Mundschutz schützt dein Gebiss vor gefährlichen Verletzungen wie z.B. Zahnbruch und das ist der größte Vorteil.
  • Da der Mundschutz bei Boxkämpfen eine Pflicht ist, gewöhnst du dich bereits im Training an das Tragegefühl.
  • Es wird behauptet, dass deine Lungen beim Boxtraining durch die erschwerte Atmung mit dem Mundschutz kräftiger werden. Sprich: Mehr Kondition und Ausdauer.

Warum solltest du einen Mundschutz beim Boxen tragen?

Der Mundschutz soll beim Boxen schmerzhafte Verletzungen im Zahn- und Mundbereich verhindern, indem er die Schläge abdämpft. Wenn du schon mal ohne Mundschutz ein leichtes Sparring hattest, dann weißt du wie unangenehm selbst kleinere Schläge im Mundbereich sein können.

Dies geht so weit, dass sogar einzelne Vorderzähne abbrechen könnten. Wenn das passiert, dann trägt deine Versicherung in den meisten Fällen keine Kosten für einen Zahnersatz und du bleibst auf den Kosten liegen, weil dir paar Euro zu viel für deine eigene Gesundheit waren.

Im Grunde gibt es zwei verschiedene Zahnschutzarten. Zum einen wäre da, der einfache Oberkiefer-Mundschutz und zum anderen der Doppelte-Mundschutz. Diese können dann aber auch selber wiederum aus den verschiedensten Materialien bestehen.

Hast du noch weitere Fragen zum Mundschutz und wie du diesen anpassen sollst? Stelle deine Fragen einfach unten in die Kommentarfunktion und ich werde dir antworten.

3 Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser boxen zu lernen.