6 Tipps wie du als Boxer schneller schlagen lernst

Die Hand- und die Reaktionsgeschwindigkeit sind wichtige Bestandteile wie du beim Boxen schnellere Schläge ausführen kannst. Es ist nicht schwer als Boxer schneller zu werden, schwer ist es nur schnelle Schläge richtig auszuführen und zu verinnerlichen.

Du wirst beim Boxen schneller schlagen, wenn du deine Sinne schärfst und mehr Fokus für einzelne Schläge entwickelst. Dafür musst du locker sein, richtig atmen und vor allem den Schlag richtig ausführen. Erst danach lernst du schnelle Kombinationen auszuführen.

Nun denn, bist du bereit für das Training, um deine Schlaggeschwindigkeit zu verbessern? Folge den Anweisungen im Artikel und du wirst als Boxer bald schneller schlagen.

1. Trainiere deine Sinne für schnelle Schläge im Boxsport

Alles, was du beginnst, fängt mit einem ersten Gedanken an.

Bevor du deine Genetik oder unentwickelte Muskeln wegen der langsamen Handgeschwindigkeit verantwortlich machst, solltest du dich erst selber analysieren.

Die erste Fragen, die du dir stellen musst ist – Was tue ich, um meine Geschwindigkeit beim Schlagen zu verbessern?

Hast du diese Frage noch nie gestellt, dann ist die Antwort ein klares „Nichts!“.

Vergesse erst mal die Handgeschwindigkeit, wir reden kurz über deine Reaktionsfähigkeit.

Der Kämpfer, der zuerst die Gelegenheit im Sparring oder im Wettkampf für einen Schlag erkennt, wird als erster zuschlagen und sich so einen großen Vorteil schaffen.

Deine Augen müssen trainiert werden, um ein Ziel schnell zu erkennen und das Signal, mit dem Befehl zu schlagen, an deine Hände zu senden.

Die wichtigste Sache, um das zu schaffen ist, sich auf das Bewusstsein zu fokussieren.

Einfacher gesagt als getan.

Nun, da das Verständnis für einen schnellen Schlag geklärt wurde, wollen wir an der Schnelligkeit deiner Sinne arbeiten.

Wie stellt man das am besten an, fragst du dich?

Ganz einfach, indem du jeden Tag übst, schnelle Ziele zu treffen.

Der Speedbag, Boxball oder ein Punching-Ball eignen sich dazu sehr gut – Was ein Punching-Ball genau ist und wie du selber einen bauen kannst, werde ich in einem extra Artikel erklären.

Wenn du am Boxball arbeitest, habe keine Angst schnelle Schläge zu setzen.

Versuche den Ball mit den Augen zu folgen und ein oder zwei schnelle Schläge zu setzen. Auch wenn man nicht schlägt, sollte man aufmerksam den Ball im Auge behalten.

Das Training mit diesen Übungsgeräten werden deine Augen und deine Konzentration trainieren, um schnelle Ziele zu verfolgen und wenn sich die Gelegenheit bietet einen Schlag zu setzen.

2. Die richtige Einstellung für schnelle Schläge im Boxen

Die richtige Einstellung ist ein wichtiger Teil in jedem Boxtraining, um schneller zu schlagen.

Ich sehe als Trainer oft Boxer, wie sie versuchen den Boxsack zu vernichten, wenn ich ihnen sage, dass sie schneller schlagen sollen.

Wenn ich schneller sage, meine ich nicht härtere Schläge zu setzen.

Die Schläge mit mehr Kraft aufzuladen, ist nicht der Weg, um sie schneller zu machen. Oft lässt dich diese Einstellung nur länger schwingen, was dich folglich langsamer macht.

Schneller schlagen bedeutet nicht, dass du mehr Aufwand und Kraft in deine Schläge setzt.

Genauso wenig bedeutet es, dass du deine Faust mehr anspannst und versuchst deinen Gegner stärker zu verletzen.

Die richtige Einstellung, um schneller zu schlagen ist, sich auf die Schnelligkeit zu fokussieren und auf nichts anderes.

Fokussiere dich nicht auf die Kraft, sondern nur auf die reine Schnelligkeit!

Wie mache ich das?

Stelle dir nicht vor, wie du deinen Gegner schlägst, sondern stelle dir einfach vor, wie du deinen Gegner berührst, ohne dass er den Schlag sieht. Du versuchst ihn nicht zu verletzen, du willst deinen Gegner überraschen.

Versuche diese Übung beim Schattenboxen oder am Boxsack.

Du wirst bemerken, dass alleine diese Einstellung deine Geschwindigkeit beim schlagen erhöht.

Man denkt dabei nicht mehr die ganze Zeit daran, wie man seinen Gegner den Kiefer brechen kann, sondern wie man ihm seinen Mundschutz stehlen kann, ohne dass er dies bemerkt.

Aber deine Sinne – die wir im Kapitel 1 besprochen haben – und die Vorstellung des Schlages aus Kapitel 2 reichen nicht aus, um dich schneller schlagen zu lassen.

Du musst dafür locker sein.

Lese deswegen unbedingt weiter im Text.

3. Sei locker für einen schnellen Schlag

Die Gelassenheit ist etwas, was ich erst nach einer langen Zeit verstanden habe.

Dieses Grundprinzip gilt für alle Sportarten, die man betreibt.

Ein Weg, um deine Geschwindigkeit als Boxer enorm zu steigern ist, entspannt zu sein. Der entspannteste Muskel, hat die Gelegenheit seine maximale Geschwindigkeit zu entfesseln.

In allen Sportarten wirst du bemerken, dass der entspannteste Sportler über seine Gegner triumphiert.

Einer meiner Verwandten ist ein Sprinter in der Leichtathletik und er bestätigt mir, dass die am entspanntesten Sprinter, die besten Ergebnisse erzielen.

Aber behalte im Hinterkopf, dass es einen großen Unterschied zwischen einer entspannten Bewegung und einer faulen Bewegung gibt.

Entspannt bei den Bewegungen zu sein bedeutet, dass man alles fließen lässt und der Bewegung die Gelegenheit gebt sich ohne großen Aufwand und Stress zu entfalten.

Faule Bewegungen bedeuten hingegen, dass man sich ohne Kontrolle und Zweck bewegt.

Wie kann man also entspannt für einen schnellen Schlag sein?

Sicherlich nicht, indem man mit Druck versucht, sich zu entspannen. Ganz nach dem Prinzip „Entspanne dich mal“.

Schon mal versucht, dich mit Druck zu entspannen?

Das geht nicht und ist paradox.

Man muss das entspannt sein, verinnerlichen und es zum Teil seines Lebens machen.

  1. Als erstes, kannst du versuchen deinen Körper locker zu halten. Fange damit an, deine Faust nicht die ganze Zeit angespannt zu halten.
  2. Halte die Faust entspannt und spanne sie erst beim ausführen des Schlages an.
  3. Halte die Schultern locker und spanne auch den Bizeps nicht vor dem Schlag an.

Mit der Zeit wird sich dein physischer Körper auf deine Gedanken und dein Bewusstsein auswirken und dir dabei helfen im inneren entspannter zu sein.

Das hört sich vielleicht etwas spirituell an und ist ein großes Thema, das ich hier nicht komplett behandeln will. Aber versuch es mal, du hast nichts zu verlieren.

Fakt ist: Ein entspannter Körper wird schneller schlagen können.

4. Den schnellen Boxschlag ausführen

Reinige deine Gedanken, wenn du einen Schlag abfeuerst. Denkt nicht daran, wie du deinen Gegner zerstören kannst.

Diese Einstellung hält Spannung in den Händen und spannt den kompletten Körper an.

Zudem verlangsamt es die Schläge und verschwendet unnötige Energie.

Wenn du einen Schlag machst, dann vergesse nicht das Ausatmen und genauso das Einatmen – Mehr zum Thema Atmung im Boxsport findest du in meinem anderen Artikel.

Es ist kein Geheimnis, dass die meisten stärker als schneller schlagen wollen.

Was ich bei neuen Boxern oft beobachte ist, wenn sie einen Schlag machen wollen, ziehen diese ihre Hände etwas nach hinten, um dem Schlag mehr Kraft zu verleihen.

Dies verlangsamt die Schnelligkeit eines Schlages enorm, da er erst nach hinten losgeht, bevor er nach vorne bewegt wird.

Das sind zwar Millisekunden, können aber den Unterschied zwischen einem langsamen Schlag und einem noch schnelleren Schlag ausmachen.

Denke nicht über die Kraft hinter dem Schlag nach, denke daran, deinen Gegner schnell zu berühren.

5. Schnelles Atmen für schnelle Boxschläge

Dies ist eine andere Sache, welche die meisten Athleten über Geschwindigkeit verstehen.

Explosives Atmen ermöglicht explosive Bewegungen.

Wenn du bis jetzt noch nie davon gehört hast, dann versuche das hier: Atme langsam, aber versuche schnell zu schlagen. Das geht einfach nicht so richtig und fühlt sich nicht gut an.

Du kannst das nicht tun.

Bemerkst du, wie deine Körperbewegungen auf das Atmen abgestimmt sind?

Wenn professionelle Boxer 5 Schläge hintereinander schlagen, dann atmen diese 5-mal schnell aus.

Hast du professionelle Boxer beim Schattenboxen gesehen, dann wirst du sicher bemerkt haben, wie diese keine vollen Schläge ausführen. Sie schmeißen kurze Schläge oder halbe Schläge, so können sie das schnelle Atmen während den Schlägen trainieren.

Wenn du schnell schlagen willst, dann musst du auch schnell atmen lernen.

Auch hier solltest du das nicht mit Druck versuchen.

Du musst das durch langsame Übungen wie Schattenboxen zur Gewohnheit machen, dass du bei jedem Schlag ausatmest, egal ob der Schlag schnell oder langsam war.

Mit der Zeit passiert das automatisch und du musst nicht mehr darüber nachdenken.

6. Schnelle Kombinationen im Boxen schlagen

Lasse deine Arme fließen, wenn du schlägst und du wirst schneller schlagen.

Fokussiere deine Gedanken auf eine Kombination von Schlägen und nicht auf einzelne Schläge und du wirst sehen, wie die Kombinationen schnell aus den Armen geschossen kommen.

Gehe nicht auf deinen Gegner mit einer Schritt-für-Schritt Anleitung zu, wie du deine Schläge setzt.

Überrasche den Gegner mit Kombinationen und lasse alles einfach fließen.

Mit der Zeit und dem Training, werden sich deine Gedanken ordnen und die Kombinationen werden beim kontern automatisch gesetzt.

Wenn du als Boxer schneller schlagen willst, dann folge den Schritten oben.

Sei nicht faul und erfinde keine eigenen Sachen, halte dich einfach an meine Anweisungen.

Hast du erst einmal eine gewisse Schnelligkeit erreicht, dann kannst du dazu Schlagkombinationen anwenden.

Sei bereit, sei entspannt, atme schneller und schlage schneller.

Tipp: Für deine Geschwindigkeit sind natürlich auch Muskeln wichtig. Deswegen habe ich einen speziellen Artikel über den Muskelaufbau für Boxer geschrieben.

Fazit über die Geschwindigkeit im Boxsport

Wie ich bei einigen Leuten bemerkt habe, schlagen diese aufgrund einer falschen Einstellung und eines falschen Trainings langsam.

Sogar die Leute, die einigermaßen schnell sind, bemühen sich nicht richtig, die Schlaggeschwindigkeit zu optimieren.

Ich glaube nicht, dass ich dir erzählen muss, wie wichtig es ist, eine gewisse Geschwindigkeit als Boxer zu haben.

Schaue dir große Kämpfer von Muhammad Ali, Roy Jones oder Mike Tyson an. Da wäre noch Floyd Mayweather (Jr.) oder Manny Pacquiao.

Nicht nur, dass sie die meisten Kämpfe zu ihren besten Zeiten gewonnen haben auch konnte niemand an sie ran kommen.

  • Manny Pacquiao – Schaue dir diesen Kerl beim Schattenboxen an. Fokussiere dich auf die Schnelligkeit, wie er es macht.
  • Joan Guzman – Schnelle Hände und Füße. Und noch wichtiger, schnelle Sinne.

Natürlich gibt es noch weitere Übungen und Tipps, wie du deine Geschwindigkeit im Boxsport steigern kannst.

Ich will aber nicht diesen Artikel sprengen und in einem extra Artikel weitere Methoden und Übungen explizit erklären.

Was du dir hier merken solltest: Es gibt wenige Dinge, die mit der Handgeschwindigkeit gleichzusetzen sind.

Unabhängig wie stark man ist, wenn der andere schneller ist und seine Schläge vor dir das Ziel erreichen, dann wirst du immer verlieren.

Foto des Autors
Hi. Ich bin Adnan, enthusiastischer Amateur-Boxer seit 2012 und der Gründer von Schattenboxen. Ich teile meine jahrelange Erfahrung im Boxsport und helfe Amateuren besser zu boxen.

Schulterverletzung beim Boxen behandeln

Nachdem ich meine Schulter schon ein paar Mal verletzt hatte, habe ich einen Arzt aufgesucht. Dieser hat meine Schulter untersucht und mir gesagt, dass eine OP eventuell sinnvoll wäre. Ich…