Protein-Shakes nach dem Boxtraining trinken?

Protein-Shakes nach dem Boxtraining trinken?Vor einiger Zeit hatte ich eine kleine Unterhaltung mit ein paar Boxkollegen und was das Essen nach dem Training angeht. Und da wurde die Frage gestellt: “Kann man Protein-Shakes nach dem Training trinken?“.

Erst wusste ich selber keine Antwort darauf, da ich mich mit den ganzen Proteinshakes nicht so gut auskannte und eher auf eine natürliche Ernährung setze wie Obst, Gemüse, Fisch oder Hähnchen.

Meistens hört man ja, dass die ganzen Bodybuilder sogenannte Whey Proteine zu sich nehmen, um Masse aufzubauen aber auch um ihre Körper zu definieren.

Im Kampfsport wollen wir meistens keine Masse aufbauen und falls doch, dann muss der Kämpfer dennoch beweglich bleiben und nicht zu langsam werden.

Was sind eigentlich Proteine/Eiweiße?

Erst mal wollen wir wissen, was eigentlich Eiweiße sind. Kurz gesagt sind Proteine für unseren Körper unabdingbar und sehr wichtig, um neue Muskeln aufbauen zu können.

Proteine sind aufgebaute biologische Makromoleküle, die aus Aminosäuren bestehen. Diese finden sich in allen Zellen und verleihen ihnen nicht nur die Struktur, sondern transportieren Metabolite, pumpen Ionen und erkennen Signalstoffe.

Der menschliche Körper benötigt pro Tag etwa 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht, welches aus tierischen als auch aus pflanzlichen Lebensmitteln bezogen wird.

Menschen, die hart trainieren oder arbeiten, haben einen erhöhten Eiweißbedarf und sollten 1,5 bis 2,0 Gramm Proteine pro KG Körpergewicht zu sich nehmen.

Enthalten sind Eiweiße in natürlichen Nahrungsmitteln wie z.B. in Fleisch, Milchprodukte, Eier, Fisch („leichteres Eiweiß“) und Meeresfrüchten. Fleisch ist einer der wichtigsten Lieferanten von tierischem Eiweiß.

Muskelfleisch vom Rind besteht zu rund 21% aus Eiweiß, etwa 2% aus Fett und zu 75 Prozent aus Wasser. Aber auch für Veganer gibt es viele Möglichkeiten ihren Proteinbedarf zu decken. Dazu gibt es eine kleine Liste mit dem Proteingehalt auf 100g Nahrung.

Vegetarische Lebensmittel (Protein/100 g)

  • Sojafleisch, getrocknet 44g
  • Sojamehl, Vollfett 38g
  • Hülsenfrüchte, getrocknet 20g – 35g
  • Leinsamen 28g
  • Erdnüsse, geröstet 27g
  • Sonnenblumenkerne 27g
  • Mohn 20g
  • Pilze, getrocknet 16g – 20g
  • Quinoa und Amaranth 15g
  • Getreide 7g – 13g
  • Tofu 10g
  • Sojamilch 3g – 4g
  • Kohlgemüse 3g – 5g

Solltest du Proteinshakes als Kampfsportler nach dem Training trinken?

Nach einem harten Boxtraining ist man meisten kaputt und weiss nicht so richtig, ob man in die Pfanne hauen oder sich ins Bett legen sollte. Gerade bei Anfängern ist dies eine Sache, an die man sich erst gewöhnen muss.

Viele Proteinhersteller versprechen viel Energie vor und nach dem Boxtraining. Ich persönlich esse nach dem Training gerne Obst und leichtere Sachen wie Fisch oder Hähnchen, welche auch Proteine enthalten.

Aber kommt jetzt nicht auf die Idee euch mit Dönern und Fleisch vollzustopfen, da sie ja viele Proteine enthalten.

Es wurde bewiesen, dass viele Gelenkerkrankungen, wie zum Beispiel Rheuma, Arthrose, oder Gicht sowie Arteriosklerose und Bluthochdruck durch eine übermäßige Eiweißaufnahme verursacht werden können.

Wenn ich Lust auf was Süßes wie Schokolade oder Kuchen bekomme, dann trinke ich lieber einen kleinen Protein-Shake, als diese Kalorienbomben zu essen.

Dies hat den Vorteil das Proteinshakes wenig Kohlenhydrate und Fett haben und so als kleiner Nachtisch in Ordnung ist. Kommt natürlich drauf an, was für ein Proteinpulver ihr euch gekauft habt.

Sind Proteinpulver schädlich für meinen Körper?

Dies ist eine schwierige Frage und man kann nicht alle Proteinpulver verallgemeinern, denn es ist nicht gleich alles Proteinpulver, wo Protein draufsteht.

Aspartam, Saccharin, Fruktose und künstliche Farben – das sind einige böse Begriffe, die ihr auf vielen Proteinpulver Etiketten lesen könnt. Sie sind alle schädlich (insbesondere Aspartam) und tun eurem Körper kurz- oder langfristig keinen Gefallen.

Zudem enthalten viele gängige Marken von Proteinpulvern und Proteindrinks große Mengen an Arsen, Cadmium, Blei und Quecksilber. Welchen Schaden diese Schwermetalle eurem Körper antun, kann hier nicht kurz erläutert werden und erfordert einen extra Artikel.

Gute Proteinpulver haben ihren Preis, also achtet auch auf die Zutatenliste! Ich habe die besten Erfahrungen mit dem ESN Designer Whey Protein gemacht, welches ihr online bei Amazon erwerben könnt.

Ihr könnt euch den Eiweiß-Shake mit Milch (fettarm) oder Wasser mixen, ich nehme da einen 50/50 Mix von beidem.Wenn ihr euch demnächst also mal eine Packung Proteinpulver kaufen wollt, dann schaut genau hin.

Prinzipiell ist noch zu erwähnen, dass ihr ausreichend Wasser nach so einem Shake trinken solltet, da bei der Eiweißverwertung Harnsäure entsteht.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser zu boxen.