Paul Daley und Maiquel Falcao sind nicht länger unter Vertrag mit Bellator

Heute hat die Promotion die plötzliche Entscheidung getroffen, dass Paul Daley und Maiquel Falcao nicht länger unter Vertrag stehen, da beide offensichtlich Probleme mit dem Gesetz nach berichteten Angriffen haben.

Der Vertreter von Bellator, Anthony Mazzuca, sagte, dass die Promotion keine Rechte an den Kämpfen behalten wird und, dass die Kämpfer frei für alle anderen Promotions sind.

„Wir prüfen alle Fälle und in diesen beiden Fällen führte die Situation zu unserer Entscheidung, beide Kämpfer von der Organisation frei zu geben.“, sagte er.

Mazzuca erläuterte Falcaos Beteiligung in einer Schlägerei in seinem Heimatland Brasilien und Dalays Anklage einen Polizisten angegriffen und verletzt zu haben. Dies widerspreche den öffentlichen Äußerungen der beiden Kämpfer, die sie im letzten Dezember in England abgegeben haben.

„Ich bin definitiv enttäuscht!“, sagte Daleys Manager Wad Alameddine.

Im Juni sagte Daley einem Reporter, dass der Fall verworfen wurde, aufgrund mangelnder Beweise und widersprüchlicher Zeugenaussagen.

Alameddine bestätigte jedoch, dass er in der Tat wegen Körperverletzung zu einer Geldstrafe verurteilt wurde. Er sagte auch, dass Daley vor kurzem Hinweise gab, wie er Bellator verlassen wolle.

Falcao und sein Teammitglied Kaue Mena waren an einer Tankstelle, als Falcao angeblich eine Frau schlug und eine Gruppe von Männern die beiden zur Vergeltung angriffen.

Ein Foto vom Vorfall, welches ein lokaler TV-Sender veröffentlichte, zeigte wie Mena von ein paar Männern zusammengeschlagen wird, nachdem er zu Boden geschlagen wurde. Er fiel darauf hin ins Koma und wurde später auf die Intensivstation getragen.

Als gefragt wurde, ob das Team Daley einen Plan nach vorne hat, sagte Alameddine:

„Nein, nicht in dieser kurzen Zeit.“

„Dies ist alles sehr frisch. Das einzige, was Paul auf seiner Seite hat ist, dass er ein sehr guter Entertainer im MMA ist und die Leute ihn immer sehen wollen, egal wo er hingeht. Er wird das tun was er immer getan hat, nämlich Leute K.O. schlagen!“

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser boxen zu lernen.