Marco Huck muss WM-Kampf gegen Firat Arslan absagen

hukic boxerDer WBO-Champ Marco Huck(Muamer Hukic) musste seinen Cruisergewichts WM-Kampf gegen Firat Arslan absagen. Der Boxkampf sollte am 14. September in Stuttgart ausgetragen werden.

Grund für die Absage des Kampfes, sei eine Verletzung am Ellenbogen die sich Marco Huck beim abschließendem Sparring zugezogen hatte. Aber auch Probleme mit der rechten Schlaghand soll der 28-Jährige Huck haben.

Marco Huck twitterte zuletzt, dass er sich fit fühlt und für klare Verhältnisse am kommenden Samstag sorgen wolle. Er ging so weit, dass er über einen KO-Sieg sprach.

Den ersten Kampf gegen Firat Arslan im November 2012 gewann Huck mit großer Mühe und sehr viel Glück. Zur Zeit steht Firat Arslan ohne Trainer da und es wäre sicherlich schwierig für ihn gewesen als Sieger aus dem Kampf zu kommen.

Es steht allerdings noch nicht fest, ob nun die gesamte Veranstaltung in der Hanns-Martin-Schleyer Halle, Stuttgart abgesagt wird. Halbmittelgewichtler Jack Culcay und der Schwergewichtler Denis Boytsov könnten als Ersatz für die ARD-Übertragung antreten und die Hauptkämpfe austragen.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser zu boxen.