Höhen und Tiefen von Manny Pacquiao in seiner Boxkarriere

Manny Pacquiao ist ein philippinischer Profiboxer, der eine steile Karriere im Boxsport hinter sich hat.

Im Laufe seiner Karriere hat Pacquiao sowohl Erfolge als auch Rückschläge erlebt. Für mich ist er ein Vorbild im Boxsport und ich habe stäts versucht seinen Stil nachzuempfinden.

Dieser Artikel wirft einen genaueren Blick auf die Höhen und Tiefen von Pacquiaos Karriere und beleuchtet die wichtigsten Momente, die sein Vermächtnis als einer der größten Boxer aller Zeiten geprägt haben. Ich werde von seinen Anfängen als unbekannter Boxer bis hin zu seinem Aufstieg an die Spitze des Sports die Triumphe und Herausforderungen erkunden, die Manny Pacquiaos Karriere geprägt haben.

Manny Pacquiaos Karriere als Profiboxer

Ich habe hier die wichtigsten momente in der Profikarriere von Manny Pacquiao aufgelistet.

  1. Januar 1995 – Profidebüt, Sieg gegen Edmund Enting Ignacio in den Philippinen durch einstimmige Entscheidung.
  2. Dezember 1998 – Sieg durch K.O. gegen Chatchai Sasakul in der achten Runde und gewinnt seinen ersten WM-Gürtel in der WBC im Fliegengewicht.
  3. September 1999 – Pacquiao übergibt seinen Titel an Medgoan Singsurat, der mit einem Körpertreffer in der dritten Runde gewinnt. 13 Jahre später verliert Pacquiao keinen Kampf mehr.
  4. Juni 2001 – Stoppt Lehlohonolo Ledwaba in der sechsten Runde für das IBF-Super-Bantamgewicht und gewinnt seinen zweiten WM-Titel.
  5. November 2003 – Besiegt die mexikanische Legende Marco Antonio Barrera in der 11. Runde.
  6. Mai 2004 – Juan Manuel Marquez gegen Pacquiao, der Beginn einer intensiven Rivalität.
  7. März 2005 – Steigt auf zum Super-Federgewicht und siegt durch eine einstimmige Entscheidung gegen Erik Morales in Las Vegas.
  8. Februar 2007 – Verkündet offiziell, dass er für einen Sitz in der Abgeordnetenkammer in der Wahl 2007 aufgeführt wird.
  9. März 2008 – Sieg in einer engen Split-Entscheidung bei einem Rückkampf mit Marquez.
  10. Juni 2008 – Stoppt David Diaz in der achten Runde in seinem ersten Leichtgewichtskampf und gewinnt den WBC-Titel.
  11. Dezember 2008 – Springt zwei Gewichtsklassen hoch zum PPV-Star Oscar De La Hoya im Weltergewicht. Sieg in der achten Runde für Pacquiao.
  12. Mai 2009 – Bösartiger K.O. gegen die No.1 Ricky Hatton und schickt den Briten in den Ruhestand.
  13. November 2009 – Stoppt Miguel Cotto in der 12. Runde und kriegt die WBC & WBO-Titel, damit ist Manny Pacquiao der erste Kämpfer in der Geschichte, der in sieben verschiedenen Gewichtsklassen Welt-Titel gewinnt.
  14. November 2010 – Bricht seinen eigenen Rekord, indem er den vakanten WBC-Mittelgewichts-Gürtel gegen Antonio Margarito über einen einstimmigen Beschluss gewinnt.
  15. November 2011 – Sieg über den langfristigen Rivalen Juan Manuel Marquez in einem 144lb Catch-Weight Kampf.
  16. Juni 2012 – Der erste Boxkampf gegen Timothy Bradley. Pacquiao verlorer umstritten diesen Boxkampf.
  17. Dezember 2012 – Der vierte Kampf mit Marquez ist ein spannender Kampf bis Pacquaio brutal von Marquez in der 6. Runde K.O. geschlagen wird.
  18. April 2013 – Kündigt einen Non-Title Kampf im Weltergewicht mit dem Schläger Brandon Rios, für den 23. November in Macau, China an.
  19. Brandon Rios (November 2013) – Dies war Pacquiaos Comeback-Kampf nach einer Niederlage gegen Juan Manuel Marquez und einer Auszeit vom Sport. Er gewann den Kampf durch einstimmige Entscheidung.
  20. Timothy Bradley Jr. (April 2014) – Dies war eine Wiederholung des Kampfes von 2012, den Timothy Bradley durch eine Split Decision gewonnen hatte. Pacquiao gewann diesen Kampf durch einstimmige Entscheidung.
  21. Chris Algieri (November 2014) – Pacquiao trat gegen den ungeschlagenen Algieri an und gewann durch einstimmige Entscheidung.
  22. Floyd Mayweather Jr. (Mai 2015) – Dieser Kampf war der mit Spannung erwartete „Kampf des Jahrhunderts“, wurde aber wegen seiner mangelnden Action kritisiert. Mayweather Jr. gewann durch einstimmige Entscheidung.
  23. Timothy Bradley Jr. (April 2016) – Dies war der dritte und letzte Kampf ihrer Trilogie. Pacquiao gewann durch einstimmige Entscheidung.
  24. Jessie Vargas (November 2016) – Pacquiao gewann den WBO-Titel im Weltergewicht durch einen einstimmigen Entscheidungssieg über Vargas.
  25. Jeff Horn (Juli 2017) – Pacquiao verlor einen umstrittenen einstimmigen Entscheid gegen Horn, von dem viele glaubten, er hätte ihn gewonnen.
  26. Lucas Matthysse (Juli 2018) – Pacquiao gewann den WBA-Titel im Weltergewicht durch einen TKO-Sieg in der siebten Runde gegen Matthysse.
  27. Adrien Broner (Januar 2019) – Pacquiao gewann durch einstimmige Entscheidung gegen Broner.
  28. Keith Thurman (Juli 2019) – Pacquiao besiegte Thurman durch eine Split Decision um den WBA-Titel im Weltergewicht.
  29. Miguel Cotto (November 2019) – Dies war ein Rückkampf ihres Kampfes von 2009, den Pacquiao gewonnen hatte. Pacquiao gewann diesen Kampf durch einstimmige Entscheidung.
  30. Errol Spence Jr. (November 2020) – Pacquiao verlor den Kampf durch einstimmige Entscheidung, aber er wurde von vielen als enger Kampf angesehen.

Manny Pacquiaos größter Boxkampf gegen Mayweather

Der Kampf zwischen Floyd Mayweather Jr. und Manny Pacquiao am 2. Mai 2015 war einer der am meisten erwarteten und lukrativsten Kämpfe in der Geschichte des Boxsports.

Der Kampf fand in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas statt und wurde im Weltergewicht (147 Pfund) ausgetragen.

Mayweather Jr. wurde vor dem Kampf als Favorit gehandelt und siegte schließlich durch einstimmige Entscheidung, wobei die Punktrichter den Kampf mit 118-110, 116-112 und 116-112 zu seinen Gunsten bewerteten.

Der Kampf wurde jedoch von vielen für die mangelnde Action seitens Mayweather kritisiert.

Einige Leute waren sogar der Meinung, dass Pacquiao hätte gewinnen müssen.

Pacquiao kämpfte wie ein Krieger, aber Mayweathers Defensivtaktik machte es zu einem langweiligen Kampf.

Max Kellerman, Boxanalyst

Mayweathers Lager hingegen war der Meinung, dass die Entscheidung der Punktrichter korrekt war.

Floyd hat einen klugen Kampf gekämpft, er hat sich an seinen Plan gehalten und den Sieg verdient.

Mayweathers Trainer Floyd Mayweather Sr.

Viele Fans und Experten waren der Meinung, dass der Kampf dem Hype nicht gerecht wurde.

Einige nannten ihn ein „Schnarchfest“, andere zweifelten die Entscheidung der Punktrichter an.

Der Kampf war eine Enttäuschung, es war nicht der actiongeladene, aufregende Kampf, den sich die Leute erhofft hatten.

George Foreman, ehemaliger Boxer und Kommentator

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Kampf zwischen Mayweather Jr. und Pacquiao ein mit Spannung erwartetes Ereignis war, das am Ende mit einem Sieg für Mayweather Jr. endete, aber von vielen für seinen Mangel an Action kritisiert wurde und einige glauben, dass die Entscheidung der Punktrichter nicht korrekt war.

Ich war selber der Meinung, dass Pacquiao gewinnen würde, aber so läuft es eben in einer Profikarriere ab.

Das Leben von Manny Pacquiao

Manny Pacquiao, geboren am 17. Dezember 1978 in Kibawe, Bukidnon, Philippinen, hat sich nicht nur als erfahrener und starker Profiboxer einen Namen gemacht, sondern auch als erfolgreicher Politiker und Sänger.

Kannst du dir vorstellen, im Alter von 16 Jahren eine Profikarriere zu beginnen und Weltmeister in 8 verschiedenen Gewichtsklassen zu werden?

Genau das hat Pacquiao geschafft und damit sein Vermächtnis als einer der größten Boxer aller Zeiten zementiert.

Aber das ist noch nicht alles, denn er hat sich auch in die Politik gewagt und war Kongressabgeordneter und Senator auf den Philippinen.

Er versuchte sich sogar als Sänger und veröffentlichte mehrere Alben in seinem Heimatland.

Obwohl seine Erfolge unbestreitbar sind, war Pacquiaos Leben nicht frei von Kontroversen und Rückschlägen.

Vorwürfe der Steuerhinterziehung und persönliche Probleme wie seine gescheiterte Ehe und Beziehungen zu Frauen waren Teil seines Weges.

Er hatte auch Konflikte mit anderen Boxern und Managern in diesem Sport.

Trotz dieser Herausforderungen haben Pacquiaos Bescheidenheit, sein Engagement für seine Familie und sein Land sowie seine wohltätige Arbeit, seinen Status als beliebte Persönlichkeit in seinem Heimatland und auf der ganzen Welt gefestigt.

Was denkst du, was Pacquiao zu einer so beliebten Figur macht?

Mich hat persönlich seine Bescheidenheit als Boxer begeistert und das er im Ring stets im Angriffmodus war.

Was hälst du von Manny Pacquiao?

Schreibe deine Meinung auf einem meiner Social Media Profilen und diskutiere mit anderen Lesern.

Foto des Autors
Hi. Ich bin Adnan, enthusiastischer Amateur-Boxer seit 2012 und der Gründer von Schattenboxen. Ich teile meine jahrelange Erfahrung im Boxsport und helfe Amateuren besser zu boxen.

Wie atmet man beim Boxen richtig

Das richtige Atmen ist in Thema, dass nicht nur Amateurboxer, sondern auch viele Menschen außerhalb des Ringes betrifft. Nur mit einer richtigen Atemtechnik kannst du im Boxsport deine Schläge schnell…