Kann Boxen die Schulter zerren?

boxerschulter verletzungDer Boxer versucht, den Gegner durch gezielte Schläge zu treffen und möglichst einen K.O.-Sieg zu erzielen. Boxen ist ein Vollkontaktsport, wobei vielfältige Verletzungen drohen.

Verletzungen im Bereich der Schultern sind am dritthäufigsten nach Verletzungen am Kopf oder den Beinen. Schulterverletzungen erleiden Boxer nicht nur im Kampf, sie können bereits im Training auftreten.

Arten von Schulterverletzungen

Beim Boxen werden viele verschiedene Serien geschlagen und alle Schläge gehen aus der Schulter heraus, um die größte Effektivität zu erzielen. Am häufigsten treten Prellungen, Zerrungen und Quetschungen auf.

Nicht selten leiden Boxer unter chronischen Schulterverletzungen, wie beispielsweise bei der instabilen Schulter. Die Schulterinstabilität ist das Ergebnis wiederholter Verrenkungen oder Ausrenkungen wodurch Gelenkkapsel und Bänder geschädigt werden.

Typisch sind auch Verletzungen der Rotatorenmanschetten, die durch Risse in Muskeln und Sehnen der Schulter sehr schmerzhaft sind.

Ursachen

Ein guter Schlag ist das A und O beim Boxen. Um gute Treffer beim Gegner setzen zu können, muss man sich sehr gut konzentrieren, die eigene Kampfdistanz einhalten und natürlich die richtige Schlagtechnik beherrschen.

Wer falsch am Boxsack trainiert oder das Schattenboxen nicht richtig beherrscht, kann sich schnell eine Verletzung einhandeln. Der Boxsack verursacht einen Rückstoß an der Schulter und somit Stoßschäden an den Schultergelenken.

Während ein Schlag in die Luft, sei es beim Schattenboxen oder weil der Gegner ausweicht, die Schultern überzerren kann. Wer dies schon einmal erleben durfte, der weiß wie schmerzhaft es sein kann.

Es wurde im Jahr 2007 eine Studie über Schulterverletzungen von der National Collegiate Athletic durchgeführt. Diese besagt, dass der Boxsport die meisten Verletzungen mit sich bringt.

Laut der Forschung wurde festgestellt, dass die meisten Subluxationen durch Schläge in die Luft entstanden sind. Ein Grund warum so viele Boxer wegen einer Schulterverletzung das Training aussetzen müssen ist, dass man sich vor dem Training nicht richtig aufwärmt.

Oftmals wird dieser Faktor sehr häufig von übereifrigen Boxanfängern unterschätzt. Zu einem erfolgreichen Boxtraining gehört auch ein anständiges Aufwärmen vor dem Haupttraining dazu.

Ein gutes Aufwärmtraining mit Seilspringen oder verschiedenen Dehnübungen kann da Abhilfe schaffen.

Behandlung von Schulterverletzungen

Eine einfache Schulterverletzung kann man mit ein wenig Eis kühlen und so Abhilfe schaffen. Es sollte auf jeden Fall eine Pause bis zum nächsten Training gemacht werden, damit sich der eigene Körper erholen kann.

Aber bei schweren Schulterverletzungen kann durchaus eine Operation nötig werden. So musste auch z.B. David Haye eine Operation an der Schulter durchführen lassen.

Hier empfiehlt es sich in fähige Hände zu begeben, beispielsweise in einer Orthopädieklinik die sich auf Sportverletzungen spezialisiert und bereits Boxer erfolgreich behandelt hat.

Je länger eine Verletzung besteht und nicht diagnostiziert oder richtig behandelt wird, desto schlimmer und sogar chronisch kann eine Schulterverletzung werden.

Prävention beim Training

So eine Schulterverletzung ist eine üble Angelegenheit, deshalb sollte eine Prävention an erster Stelle stehen. Man kann das Risiko einer solchen Verletzung minimieren, wenn man sich vor dem Training gründlich aufwärmt.

Für das Aufwärmtraining stehen verschiedene Übungen zur Verfügung. Der Boxtrainer sollte wissen wie man sich richtig aufwärmt. Achtet aber auch selber auf euren Körper und ob dieser ausreichend aufgewärmt ist.

Eine weitere Möglichkeit ist es seine Schultermuskeln zusätzlich zu stärken. Fitness-Bänder sind dazu sehr gut geeignet. Die Übungen sind sehr einfach und erzielen einen großen Effekt auf die Schultern.

Hattet ihr schon einmal eine richtig schlimme Schulterverletzung und wie seid ihr damit umgegangen? Schreibt uns eure Erfahrungen oder Fragen zu diesem Thema einfach unten in die Kommentare.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser boxen zu lernen.