Fußblasen vorbeugen und behandeln

fußblasen vom boxtrainingJeder von uns hat sicher mindestens einmal in seinem Leben eine Fußblase gehabt, vor allem wir als Kampfsportler, die ständig in Bewegung sind.

Als meine Boxschuhe nicht mehr für das tägliche Training geeignet waren, war ich gezwungen billige Freizeitschuhe zu nehmen, die bei mir im Schrank noch in irgendeiner Ecke rumlagen.

Doch schon nach kurzer Zeit merkte ich, wie mir die Schuhe immer unangenehmer wurden. Aber ich ahnte nicht wie schlimm es mich wirklich erwischt hat.

Erst nach dem zweistündigen Training, als ich meine Schuhe ausziehen konnte, stellte ich fest das zwei riesen Fußblasen an beiden Füßen entstanden sind.

Fußblasen und ihre Ursachen

Durch zu starker Reibung zwischen den Schuhen bzw. Socken und der Haut produziert der Körper Flüssigkeit zwischen der äußeren und der darunter liegenden Hautschicht – so entsteht eine Blase.

Wenn die Blase blutig ist, dann wurden zusätzlich kleine Blutgefässe beschädigt, welche in den tieferen Hautschichten liegen.

Ursachen für Fußblasen sind schlechte Schuhe oder Socken, schnelle Bewegungen, häufige Drehungen oder nasse Füße. Eine kleine Falte in der Socke kann nach einer kurzen Zeit im Training unangenehm werden.

Deshalb sollte man Zeit und Geld für die Wahl der richtigen Socken und Schuhe investieren und nicht an den falschen Stellen sparen.

Fußblasen richtig behandeln

Wenn es euch auch mal so schlimm erwischt, dann ist es besser die Blase in Ruhe zu lassen und auf gar keinen Fall ausdrücken oder platzen zu lassen. Am besten setzt man einen Verband oder Blasenpflaster an.

Wenn die Fußblase dennoch platzt, sollte man sie mit einem sauberen Tuch abtrocknen und anschließend wieder mit einem Pflaster abdecken, damit sie vor Schmutz geschützt ist.

Sollte euch die Blase aber zu sehr stören, könnt Ihr sie mit einer desinfizierten Nadel aufstechen und die heraustretende Flüssigkeit mit einem sauberen Tuch abtupfen.

Schneidet aber bloß nicht die darüberliegende Haut ab, denn die darunterliegende Hautschicht muss sich neu bilden und dafür möglichst geschützt bleiben, bis sie voll funktionsfähig ist.

Hilfreich sind auch Wirkstoffe der Aloe Vera-Pflanze. Ihr könnt den Saft der Pflanze direkt auf die Blase einreiben oder ihr kauft euch Aloe Vera-Cremes und massiert damit die Blase ein.

Wie vermeidet man Fußblasen?

Fußblasen lassen sich leicht vermeiden. Achtet darauf, dass Ihr angenehme und passende Sportschuhe, sowie Socken tragt und die Socken sauber sind.

Also auch hier wieder: Nicht an den falschen Stellen sparen!

Es ist bekannt, dass Fußblasen leichter an nasser Haut entstehen. Deswegen (gerade wenn ihr im Training jetzt im Sommer viel schwitzt) solltet Ihr ein zweites paar Socken mitnehmen.

Extra angefertigte Anti-Blasen Socken für Sportler helfen euch dabei das Risiko von Fußblasen zu reduzieren.

Verwandte Artikel

1 KommentarHinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *