Chronische Hirnverletzungen durch den Boxsport

kopfverletzungen beim boxsportBoxen ist ein Kontaktsport und dabei passiert es nicht selten, dass Verletzungen entstehen. Man muss nicht unbedingt getroffen werden, sondern kann auch selber verletzt werden, z.B. wenn man die Schläge falsch schlägt.

In diesem Artikel möchte ich etwas mehr auf chronischen Boxverletzungen eingehen. Oftmals hören wir von den verschiedensten Leuten, dass Boxen sehr gefährlich ist und chronische Hirnverletzungen entstehen können.

Ich habe einen wissenschaftlichen Artikel zu diesem Thema gelesen und möchte hier nun die wichtigsten Sachen zusammenfassen.

Hirnverletzungen beim Boxen

CTBI, oder auch chronisch traumatische Enzephalopathie genannt, ist die Folge einer schweren neurologischen Schädigung des Gehirns, die durch harte und ständige Schläge am Kopf verursacht werden.

CTBI ist in erster Linie eine Verletzung, die überwiegend im Profiboxen vorkommt. Bei Amateurboxern die durch einen Kopfschutz geschützt werden, tritt die Erkrankung sehr selten auf.

Nach einer Studie der Cornell Universität leiden etwa 20% aller Profiboxer unter CTBI – Chronic Traumatic Brain Injury. Die Risiken einer CTBI-Verletzung sind u.a. eine verkürzte Karriere als Profiboxer eine sinkende Leistungsfähigkeit und ein großes Risiko für Anfälle.

Klinisch zeigen Boxer, die unter CTBI leiden, einen unterschiedlichen Grad der motorischen und kognitiven Fähigkeiten, die auch mit Verhaltensstörungen zusammenhängen.

Die schwere Form von CTBI wird als „dementia pugilistica“ bezeichnet. Pathologisch betrachtet teilt die CTBI viele Eigenschaften mit der Alzheimer-Erkrankung.

Am besten behandelt man CTBI durch Vorbeugen statt nachbehandeln. Momentan werden jedoch zur Behandlung die gleichen Medikamente, wie bei der Alzheimer-Erkrankung oder Parkinson verwendet.

Ein Kopfschutz schützt unser Gehirn

Ich finde es persönlich nicht gut, dass auch beim Amateurboxen der Kopfschutz für alle volljährigen Boxer abgeschafft wurde. CTBI ist eine Form der Erkrankung, die entstehen kann, aber nicht muss.

Es gibt daneben noch viele weitere Verletzungen die nach außen sichtbar sind wie etwa Cut´s oder angeschwollene Augen. Ich frage mich ständig, wenn ich bei Amateurbox-Veranstaltungen teilnehme was der eigentlich Sinn dieser neuen Regel ist.

Als Boxer trägt man das Risiko, dass man in den Ring steigt und Verletzungen davon tragen kann. Es ist die Aufgabe jedes einzelnen Boxers sich gut zu schützen und Schlimmeres zu vermeiden.

Wenn wir schon nicht bei den Wettkämpfen unsere Gesundheit besser schützen können, dann sollten wir wenigstens so reif sein und uns einen geeigneten Kopfschutz für das Sparring kaufen. Einen guten Kopfschutz-Test haben wir auf Schattenboxen.net schon veröffentlicht.

Weitere Kopfverletzungen können sein:

  • blaue und angeschwollene Augen
  • Jochbeinbruch
  • Cuts über und unter den Augen, die Narben verursachen
  • Gehirnerschütterung
  • Kieferbruch
  • ausgeschlagene Zähne
  • gerissene und anschwellende Lippen

Wer schon einmal ein richtig gutes Sparring abgehalten hat, der weiss wie sich das anfühlt. Nach einem harten Kampf hat man dann schon einmal etwa zwei bis drei Tage schwere Kopfschmerzen.

Sollten die Schmerzen zu groß sein, dann sollte man sich auf jeden Fall zum Arzt begeben und untersuchen lassen. Wer direkt in einem Kampf nach einem harten Treffer bewusstlos wurde, sollte medizinisch behandelt werden und sich in die nächste Klinik bringen lassen.

Was sind eure Erfahrungen mit Kopfverletzungen und wie steht ihr zum Thema „Kopfschutzverbot für Amateurboxer“? Hinterlasst uns eure Meinungen und Fragen einfach unten als Kommentar.

Verwandte Artikel

2 KommentareHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo,
    ich schreibe meine W-Seminar Arbeit in der Schule über deises Thema und würde gerne wissen welchen wissenschaftlichen Artikel ihr da gelesen habt ?
    Schonmal Danke
    Mit freundlichen Grüßen,
    Johannes

    • Hallo Johannes.

      Ich habe mehrere Artikel und PDF-Dateien darüber gelesen, bevor ich den Artikel verfasst habe. Leider stehen mir diese nicht mehr zur Verfügung. Am besten suchst du nochmal bei googel mit dem Begriff CTBI

Hinterlasse einen Kommentar

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *