Grundlegende Tipps fürs Boxen

grundlagen beim boxenWir haben hier eine kleine Liste mit grundlegenden Tipps für das Boxen erstellt, die Euch euer Trainer hätte sagen sollen.

Diese Tipps sollen Euch helfen, damit ihr eure Schläge und Defensive beim Boxen verbessern könnt.

Gerade für Anfänger sind die Grundkenntnisse besonders wichtig, aber auch für Fortgeschrittene sind diese Tipps nur von Vorteil.

Viel Spaß beim Lesen und Anwenden!

boxhandschuhe bestseller

#1 Trainingtipps für das Boxtraining

1. Bleibt ruhig und schlagt leichter auf den Boxsack ein, so dass ihr mehr Runden durchhalten könnt. Bleibt dabei kompakt und achtet darauf, dass Eure Hände immer schön oben sind und euch eine gute Deckung bieten.

Wichtig ist, dass ihr eure Schläge schön sauber ausführt und auf die Technik achtet. Wenn euch keiner von außen korrigieren kann, hilft auch ein Spiegel.

Ihr wollt Energie haben, um den Boxsack richtig gut und spritzig zu treffen und ihr wollt nicht die ganze Zeit schnaufend und keuchend am Boxsack stehen, um zu beweisen, dass ihr „Herz“ habt. Vergeudet nicht unnötig Energie am Boxsack, dies kümmert keinen!

2. Trainiert nicht bis zum Totalausfall. Es ist okay, wenn man kaputt ist, ruht Euch etwas aus und steigert euch jeden Tag ein wenig mehr. Wenn ihr jeden Tag bis zur totalen Erschöpfung geht ohne Grund, dann werdet ihr das Boxen schnell lassen und aufgeben.

3. Macht euch Freunde im Club, seid bescheiden und aufgeschlossen, fragt Leute die schon länger trainieren nach Tipps. Wenn euch andere Boxer schlagen, dann fragt wie sie vorgegangen sind und auf was ihr das nächste mal zu achten habt.

Ihr werdet überrascht sein, wie hilfreich es ist, wenn man die eigenen Fehler aufgetischt bekommt und man an diesen arbeiten kann.

4. Vergesst nicht euch gründlich aufzuwärmen. Vernachlässigt ihr das, dann erhöht ihr das Risiko einer Verletzung und könnt das Training vergessen und baut ab, während andere weitere Fortschritte machen.

Die Fortschritte die Ihr gemacht habt und all die Zeit und Mühe die ihr in euer Training investiert habt waren für nichts.

5. Trinkt viel Wasser! Lest euch dazu auch diesen Artikel mal durch : Ohne Wasser kein Kampfsport!

#2 Schlagtipps beim Boxen

1. Dreht euren kompletten Körper (Füße,Hüfte & Schultern) für einen guten Schlag. Wenn eure Füße langsamer als eure Hände sind, entfaltet ihr nicht die ganze Kraft, die in Euch steckt.

Versucht am Anfang langsamer aber härter zu schlagen, wenn ihr dann eure Füße und Hände aufeinander abgestimmt habt, dann könnt ihr euch steigern und schneller schlagen. In anderen Worten, führt die Schläge so schnell aus, wie euer Körper es zulässt.

Nochmal, nutzt euren kompletten Körper für den Schlag und nicht nur die Arme!

2. Versucht nicht bei jedem Schlag gleich einen K.O. Treffer nach dem anderen zu landen. Kombiniert etwas „leichtere“ aber schnelle Schläge und immer schön nach dem Schlagen in Bewegung bleiben und nicht einfach wie eine Statue stehen bleiben.

So erschwert ihr es eurem Gegner Euch zu treffen. Bleibt ruhig und bringt die harten Schläge, wenn ihr die Lücke erkennt und ihr ihn sicher langen könnt.

3. Schlagt kurze Uppercuts, Haken und versucht eure Jabs lang zu halten. Mit dem Jab bereitet ihr die harten Schläge vor, ansonsten gibt es keine harten Schläge ohne den Jab.

4. Arbeitet Etagenweise und denkt daran, dass der Kopf nicht die einzigste Stelle ist, wo ihr eure Schläge platzieren könnt. Schläge zum Körper sind auch sehr effektiv!

Wenn ihr in der Nahdistanz seid, schmeißt 2-3 Schläge zum Körper entfernt euch nach hinten und kommt anschließend mit der Rechten nach.

5. Vergisst nicht zu atmen, wenn ihr schlägt und haltet euren Gegner stets in den Augen beim Schlagen. Haltet nicht die Luft an und schaut nicht auf den Boden, wenn ihr zuschlägt.

Die Augen sollten immer offen bleiben und nicht zwinkern, wenn mal ein Schlag kommt. Wenn ihr auch bei Schlägen die Augen verschließt, dann könnt ihr euch das nächste mal im Schwimmbad in ein Becken stellen, welches etwa bis zur Brust tief ist und anfangen zu planschen – dabei den Kopf gesenkt halten.

Eine sehr effektive Methode, um nicht bei Schlägen die Augen zu verschließen.

6. Schmeißt maximal 3-5 Schlagkombos. Ihr braucht keine 10 Schläge in 2 Sekunden abfeuern, so verschwendet ihr nur unnötig eure Energie.

Da die Schläge eh meistens falsch ausgeführt werden haben sie keinen großen Effekt und ihr seid offen für einen Konter. Schlagkombos könnt ihr z.B. sehr gut beim Schattenboxen lernen.

7. Lasst eure Hände für euch sprechen! Wartet nicht die ganze Zeit auf euren Gegner, bis er mit den Schlägen anfängt. Versucht paar Schläge, auch wenn diese nicht langen, Hauptsache euer Gegner hat keine Zeit sich auszuruhen und nach Schwachstellen bei euch zu suchen.

Weitere Boxtipps findet ihr unter anderem auf:

#1Schlagkraft verbessern
#2Wie schlage ich schneller?
#3Häufige Fehler beim schlagen

#3 Defensive im Boxen

1. Haltet eure Hände schön oben. Die Führhand höher und etwas weiter nach vorne, die Schlaghand schön an die Backe angelegt in Höhe der Augen. Ihr seid keine Hühner, also entfernt eure Hand nicht weg von der Leber, sondern haltet sie schön verdeckt , bleibt kompakt und in Bewegung.

2. Bleibt ruhig, vergesst nicht zu atmen und achtet auf eure Verteidigung. Wenn ihr zu sehr in Panik geratet, fragt euren Sparringspartner etwas langsamer zu machen, damit ihr euren Körper und Geist fangen könnt.

3. Seid nicht faul und entfernt eure Augen nicht von eurem Gegner, wenn dieser gerade einen Angriff ausführt. Klar ist dies gerade für Anfänger schwierig aber das müsst ihr lernen. Findet eure Kampfdistanz und kämpft für sie mit harten Konterattacken.

4. Verschwendet nicht unnötig Energie, indem ihr im Ring zu viel rumrennt. Lernt dem Gegner auszuweichen, Euch zu decken, drehen und anschließend setzt ihr den Konter.

Versucht beim Sparring auf einer kleinen Fläche zu kämpfen, wenn ihr dies schafft, dann kommt euch ein Ring wie ein Fußballplatz vor.

5. Bleibt nicht die ganze Zeit wie eine Statue stehen, macht immer kleinere Bewegungen, so dass Euer Gegner Schwierigkeiten hat Euch zu treffen.

Aber bitte bewegt euch nicht immer in die gleiche Richtung, so seid ihr vorhersehbar und euer Gegner muss Euch nur noch abfangen, da er weiss wo hin ihr Euch bewegt.

Verwandte Artikel

5 KommentareHinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *