Jürgen Brähmer boxt sich gegen Marcus Oliveira zum Sieg

boxenJürgen Brähmer (41 Profikämpfe, 39 Siege, davon 31 durch K.O.) musste heute im Jahnsportforum Neubrandenburg ein ganzes Stück harte Arbeit gegen seinen Gegner Marcus Oliveira (25 Profikämpfe, 24 Siege, davon 20 durch K.O.) verrichten.

Der 35-jährige Rechtsausleger Brähmer aus Mecklenburg-Vorpommern bestreitet seinen Boxkampf gegen den Amerikaner Oliveira und gewann durch eine einstimmige Entscheidung der Ringrichter den vakanten WBA-Titel und ist somit neuer Weltmeister im Halbschwergewicht.

Zubeginn des Kampfes spielte Don King, der Promoter von Oliveira, ein kleines Psychospielchen beim Einmarsch und bestand darauf, dass Brähmer als Erster in den Boxring steigt.

„Zwar stand ich noch nie als Profi in Neubrandenburg im Ring, doch die Zuschauer haben einst auch schon Sebastian Sylvester zum Titelgewinn verholfen. Ich hoffe, dass ich genau so von dieser besonderen Stimmung profitieren kann und mit den Zuschauern im Rücken wieder ein Weltmeister werde“, sagte Brähmer im Interview vor dem Kampf.

Und so war es dann auch, die Zuschauer ‚peitschten‘ Brähmer zum Sieg und hinterließen eine unglaubliche Stimmung in der Arena. Jürgen Brähmer dominierte den Kampf von Anfang an und setzte immer wieder harte Treffer.

In der 10. Runde ging Oliveira nach einem Körpertreffer zu Boden und musste angezählt werden. Brähmer versuchte in der 11. Runde alles, um Oliveira KO zu schlagen, doch konnte sich dieser weiterhin auf den Beinen halten.

Oliveira suchte verzweifelt in der 12. Runde nach einem Lucky Punch suchte, um doch noch den Titel nach Hause zu nehmen. Doch ließ sich Brähmer davon nicht sonderlich beeindrucken und konnte viele der Schläge abwehren.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser boxen zu lernen.