Boxhandschuh von Adidas im Training – Testbericht

adidas boxhandschuhe test Adidas ist eine bekannte und beliebte Marke, welche sehr häufig mit Sport und Mode assoziiert wird. Sie decken mit ihren Mainstream-Produkten einen großen Marktanteil und sind bei vielen Profi-Sportlern gefragt und beliebt.

Wie dem auch sei, wenn es um Kampfsport geht, dann ist dies nicht unbedingt eines ihrer größten Stärken. Das kann auch daran liegen, dass Adidas nicht immer die günstigste Auswahl an Produkten hat.

Als ich aber damals die Boxhandschuhe im Sportgeschäft gesehen habe, so haben diese wunderschön ausgesehen und waren mit dem Preis etwas teuer.

Für ein normales Training waren mir diese dann doch etwas zu teuer, aber meine alten Boxhandschuhe sind nach 2 Jahren täglichem Training ausgeleiert und haben schon Löcher bekommen, sodass diese bei jedem Schlag Schaumstoff verloren haben. Also mussten dringend neue Boxhandschuhe her und ich wollte mal eine neue Marke ausprobieren.

Da mir die Boxhandschuhe von Adidas sehr gefallen haben, da dachte ich mir, dass ich etwas im Internet suche und die Boxhandschuhe vielleicht online günstiger kaufen kann. Nach kurzer Suche habe ich diese Boxhandschuhe bei Amazon gefunden und gleich gekauft.

Adidas Boxhandschuh- Details

Der Boxhandschuh von Adidas besteht aus echtem Kalbsleder und die Handfläche, sowie Daumen sind aus robustem Hi-Tech Kunstleder, (PU) im Fingerbereich.

Durch die ClimaCool- Technology wird eine optimale Feutigkeitsregulierung gewährleistet und die Hände schwitzen auch nach längerem Einsatz nicht so stark, dass man irgendwie verrutscht.

Was noch wichtig zu erwähnen wäre, ist, dass der Boxhandschuh mit Schaumstoff und integriertem Geld gefüllt ist. Der PU- Klettverschluss bietet eine optimale Befestigung und ist laut Hersteller 8cm breit.

Ästhetik des Boxhandschuhs von Adidas

Ein Einfaches und Schlichtes schwarz/weiss Motiv, mit den typischen 3 Strichen von Adidas, zeichnen den Boxhandschuh. Das ClimaCool- Logo ist auf der Handfläche aufgedruckt und es besteht ein Netzbereich, wo die Griffleiste ist.

Das Logo von Adidas ist zwar drauf aber ich habe diesen Boxhandschuh noch nicht zu lange genutzt, um sagen zu können, dass er drauf bleibt. Ich bin jahrelanger Fan von der Marke Adidas und kann im Grunde sagen, dass noch nie ein Logo, egal ob es auf einem Trikot oder T-Shirt drauf war, abgegangen ist.

Form und Tragegefühl

Als ich zum ersten Mal einen Boxhandschuh von Adidas anprobieren durfte, fühlte sich dieser drinnen etwas steif und wie Pappe an. Im Laufe der Zeit werden diese zwar etwas weicher, bieten aber drinnen kein besonderes Tragegefühl, was sie von meinen anderen Boxhandschuhe irgendwie abheben könnte.

In der Tat fühlt sich der ganze Boxhandschuh eher steif an und braucht eine Weile, um zu brechen. Die Boxhandschuhe stabilisieren die Hand ziemlich gut aber lassen noch etwas Luft übrig.

Wenn man aber Boxbandagen anzieht, dann sitzen diese einfach nur perfekt und minimieren das Risiko einer schweren Handverletzung.

Ich habe mir die 12oz bestellt, da unser Trainer es ungerne sieht, wenn jemand mit 10oz bei uns Sparring macht. Erhältlich ist der Boxhandschuh in den Größen 8oz bis 16oz.

Wobei es sich wirklich empfiehlt welche mit 12oz bzw. 14oz für das tägliche Training zu kaufen, man will ja schließlich seine Trainingskollegen nicht zu schwer verletzen. Ansonsten ist mir beim tragen des Boxhandschuhs nichts Negatives aufgefallen.

Funktionalität

Der Handgelenkschutz ist so lala, nicht so fest wie bei Boxhandschuhe von Everlast oder von Hayabusa, doch der elastische Klettverschluss lässt es zu, den Boxhandschuh enger zu schnallen als bei anderen Marken.

Normalerweise schwitze ich nicht zu sehr in meinen Boxhandschuhen, außer es ist wirklich Hochsommer. Deswegen kann ich nicht wirklich sagen, ob die ClimaCool- Technology wirklich etwas beiträgt, um schwitzige Hände zu verhindern bzw. zu verringern.

Es macht für mich keinen großen Unterschied, kann aber sicher für den ein oder anderen ein Pluspunkt sein, wer sich Sorgen wegen schwitzigen Händen macht.

Der Boxhandschuh von Adidas erweist sich als ziemlich kompakt und arbeitet gut an den Pratzen und am Boxsack. Im Sparring komme ich persönlich gut mit ihnen zurecht, vor allem da sie sich nicht so anfühlen, als hätte ich einen Klotz an meinen Händen.

Die Steifigkeit am Anfang ist etwas gewöhnungsbedürftig aber, wenn man sie etwas aufgeweicht hat, dann macht das Sparring mit ihnen auch Spaß. Ich empfehle vor dem Beginn des Sparrings, einfach mal die Boxhandschuhe in die Hand zu nehmen und oben in der Mitte etwas durchzubrechen.

Dies ist ein Trick, welchen Mike Tyson vor jedem seiner Boxkämpfe angewendet hat. Er meinte, damit würde er seine Schläge besser spüren.

Was ich aber sagen muss, ist, dass es nicht die härtesten Boxhandschuhe zum Schlagen sind, welche ich getragen habe. Dies ist zwar kein großer Negativpunkt aber vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen auch noch.

Preis für den Boxhandschuh

Dieser Boxhandschuh ist im lokalen Geschäft nicht gerade der billigste auf dem Markt, vor allem nicht, wenn man ihn nur für das tägliche Training benutzen möchte. Aber online gibt es diesen u.a. bei Amazon günstiger zu kaufen.

Wenn man noch hochwertigere Modelle haben will, dann muss man einfach noch mal fast das doppelte oder vierfache drauflegen, aber für einen Trainingshandschuh reicht der Boxhandschuh vollkommen aus.

Fazit zum Boxhandschuh von Adidas

Der Adidas Boxhandschuh ist ein anständiges Produkt, zwar nicht der beste auf dem Markt aber das Geld Wert.

Wenn ihr nicht in Eile seid und keine Mühe habt, um nach anderen Boxhandschuhen zu suchen, dann kann man sich ruhig die Zeit nehmen und diesen Boxhandschuh bei Gelegenheit mit anderen vergleichen und eventuell ein besseres Produkt kaufen.

Es wird aber sicher schwierig sein, vor allem in diesem Preisbereich, einen so angenehmen und gut verarbeiteten Boxhandschuh zu finden.

Hi. ICH BIN ADNAN

Ich boxe schon seit vielen Jahren als Amateur Boxer und bin der Autor dieser Boxseite. Eine Seite, die dazu da ist dir zu helfen besser zu boxen.