Ist die Atmung zur Nase beim Boxen vorteilhaft

Als Boxtrainer habe ich unzählige aufstrebende Boxer kommen und gehen sehen, aber die, die wirklich gut sind, haben eine entscheidende Fähigkeit gemeinsam: Sie wissen, wie wichtig die richtige Atmung ist.

Aber wie atmet man richtig beim Boxen und ist die Atmung über die Nase am besten?

In diesem Artikel tauche ich tief in die Welt der Nasenatmung ein und erkläre, wie sie deine Leistung beim Boxen enorm verbessern kann.

Die Wissenschaft hinter der Nasenatmung

Bevor wir uns mit den konkreten Vorteilen der Nasenatmung beim Boxen beschäftigen, wollen wir zunächst die Wissenschaft hinter dieser scheinbar einfachen Handlung verstehen.

Durch die Nase zu atmen, hat gegenüber der Mundatmung mehrere Vorteile:

  1. Befeuchtung: Deine Nasengänge und Nebenhöhlen wirken als natürliche Befeuchter und befeuchten die Luft, die du einatmest, bevor sie deine Lungen erreicht. Das schützt deine Lunge vor Reizungen und Entzündungen, die durch kalte, trockene Luft verursacht werden.
  2. Filterung: Deine Nase dient auch als Filter, der Partikel zurückhält und verhindert, dass sie in deine Lungen gelangen.
  3. Immunbarriere: Die Nasengänge sind mit schleimproduzierenden Zellen und winzigen haarähnlichen Strukturen, den Zilien, ausgekleidet, die zusammenarbeiten, um Krankheitserreger abzufangen und zu beseitigen, bevor sie in die Lunge gelangen können.
  4. CO2-Retention: Die Nasenatmung hilft, die richtige Menge an Kohlendioxid (CO2) in deinem Körper zu halten. CO2 ist wichtig für den so genannten Bohr-Effekt, der den Transport von Sauerstoff aus dem Blut in die Zellen erleichtert. Wenn du durch die Nase atmest, erhöhst du die Sauerstoffmenge in deinen Zellen um etwa 20%.

Nachdem wir nun die Grundlagen geschaffen haben, wollen wir uns die erstaunlichen Vorteile der Nasenatmung beim Boxen ansehen.

Die Nasenatmung verbessert die Sauerstoffversorgung und Leistung beim Boxen

Das Atmen durch die Nase hat einen großen Einfluss auf die Sauerstoffversorgung deiner Muskeln und deines Gehirns.

Das ist besonders wichtig bei hochintensiven Übungen wie dem Boxen, bei denen dein Körper mehr Sauerstoff benötigt, um mit den Anforderungen des Sports Schritt zu halten.

Indem sie den Sauerstoffgehalt in deinen Zellen erhöht, kann die Nasenatmung deine allgemeine Ausdauer und dein Durchhaltevermögen verbessern.

Dadurch kannst du härter und länger trainieren, was sich letztendlich in einer besseren Leistung beim Boxen niederschlägt.

Wie man im Boxkampf richtig atmet

Zur richtigen Atmung beim Boxen gehören drei Schlüsselelemente: die Atmung während der Runde, die Atmung beim Schlagen und die Atmung in den Ruhephasen.

  1. Atmung während der Runde: Wenn du dich von deinem Gegner löst, nutze die Gelegenheit, um tief durch die Nase einzuatmen und durch den Mund auszuatmen. So nimmst du mehr Sauerstoff auf und kannst dich besser konzentrieren.
  2. Atmung beim Schlagen: Atme aus, wenn du einen Schlag ausführst. Manche Leute machen ein Geräusch, wenn sie ausatmen, aber das ist eine persönliche Vorliebe. Wichtig ist, dass du einen gleichmäßigen Rhythmus beibehältst und nicht die Luft anhältst, da dies zu einer schnellen Ermüdung führen kann.
  3. Atmung in den Ruhephasen: Atme am Ende jeder Runde tief durch die Nase ein und fülle dein Zwerchfell. Das hilft dir, deine Sauerstoffaufnahme zu maximieren und dich auf die nächste Runde vorzubereiten. Als Betreuer vermeide ich es normalerweise, in den ersten 20 Sekunden der Pause mit dem Boxer zu sprechen, damit er sich auf seine Atmung und die Erholung konzentrieren kann.

Reduziert Stress und Ängste im Boxkampf dank der Nasenatmung

Die Nasenatmung kann auch helfen, Stress und Ängste abzubauen, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Rings.

Wenn du gestresst bist, neigst du dazu, flach und schnell durch den Mund zu atmen, was aufgrund des Ungleichgewichts zwischen Sauerstoff- und CO2-Spiegel zu einer Panikattacke führen kann.

Wenn du dich auf die Nasenatmung konzentrierst, kannst du dieses Gleichgewicht wiederherstellen und den Stress abbauen.

Beim Boxen können Stress und Ängste deine Leistung erheblich beeinträchtigen.

Ein ruhiger, konzentrierter Geist ermöglicht es dir, schneller zu reagieren, besser zu planen und deinen Gegner zu überlisten.

Wenn du die Nasenatmung in dein Trainingsprogramm aufnimmst, bist du besser für die mentalen Herausforderungen des Sports gerüstet.

Verbesserte Erholung und Schlaf als Boxer durch richtiges Nasenatmen

Richtiges Nasenatmen kann auch deine Erholung zwischen den Trainingseinheiten verbessern.

Wie bereits erwähnt, erhöht die Nasenatmung die Sauerstoffzufuhr zu deinen Zellen, was dazu beitragen kann, die Muskelermüdung zu verringern und die Erholung zu beschleunigen.

Die Nasenatmung ist nicht nur für die Erholung wichtig, sondern auch für einen erholsamen Nachtschlaf.

Mundatmung im Schlaf führt oft zu Schnarchen und kann deine Erholung stören, sodass du dich groggy fühlst und weniger gut auf das Training am nächsten Tag vorbereitet bist.

Wenn du dich im Schlaf auf die Nasenatmung konzentrierst, kannst du die Qualität deines Schlafs verbessern und wachst erfrischt und bereit für den nächsten Trainingstag auf.

Tipps für die Nasenatmung im Schlaf:

  1. Halte deine Nasengänge frei: Wenn du unter Allergien oder Verstopfung leidest, solltest du ein Nasenspray mit Kochsalzlösung oder einen Luftbefeuchter verwenden, um deine Nasengänge frei zu halten und die Nasenatmung zu erleichtern.
  2. Schlaf auf der Seite: Wenn du auf der Seite schläfst, kannst du die Wahrscheinlichkeit von Mundatmung und Schnarchen verringern. Wenn du von Natur aus auf dem Rücken schläfst, solltest du ein Körperkissen oder ein verstellbares Bett verwenden, um eine seitliche Schlafposition beizubehalten.
  3. Praktiziere eine gute Schlafhygiene: Lege einen regelmäßigen Schlafrhythmus fest, schaffe dir eine entspannende Schlafroutine und richte deine Schlafumgebung so angenehm wie möglich ein. Wenn du dem Schlaf einen hohen Stellenwert einräumst, bist du für den Erfolg im Ring bestens gerüstet.

Fazit über die Nasenatmung als Boxer

Wenn du die Nasenatmung in dein Boxtraining integrierst, kannst du zahlreiche Vorteile nutzen, von einer verbesserten Sauerstoffversorgung und Leistung bis hin zum Abbau von Stress und Angstzuständen.

Wenn du die Wissenschaft hinter der Nasenatmung verstehst und die in diesem Artikel beschriebenen Techniken anwendest, kannst du dein volles Potenzial als Boxer freisetzen und deine Leistung auf ein neues Niveau heben.

Vergiss nicht, dass Erfolg im Boxen eine Kombination aus Können, Strategie und mentaler Stärke ist – und die richtige Nasenatmung kann bei allen drei Aspekten eine wichtige Rolle spielen.

Viel Erfolg beim Boxen!

Foto des Autors
Hi. Ich bin Adnan, enthusiastischer Amateur-Boxer seit 2012 und der Gründer von Schattenboxen. Ich teile meine jahrelange Erfahrung im Boxsport und helfe Amateuren besser zu boxen.

10 häufige Fehler der Verteidigung beim Boxen

In meiner Zeit als Boxtrainer habe ich schon unzählige Amateurboxer gesehen, die in der Verteidigung die gleichen Fehler machen. Dabei wären die Fehler so einfach zu korrigieren und man würde…