5 Tipps für mehr Willenskraft beim Sport

willenskraft im boxenIm Leben setzen wir uns häufig einige Ziele die wir gerne erreichen möchten. Wir wollen vielleicht gerne öfters zum Boxtraining gehen, ein paar Kilos mehr abnehmen oder unsere Ernährung umstellen.

Oft ist es so, dass uns etwas in die Quere kommt – Internet, Fernsehen, soziale Medien oder sonstige Dinge. Die meisten scheitern leider schon, bevor sie überhaupt mit der Verfolgung ihres Zieles angefangen haben.

Das liegt zum einen daran, dass die nötige Willenskraft fehlt oder einfach zu schwach ist. In diesem Artikel möchte ich euch 5 einfache Tipps geben, wie ihr mehr Willenskraft im Leben entwickeln könnt, damit ihr eure Ziele erreicht.

Klar definierte Ziele setzen

Ohne ein klar definiertes Ziel im Leben werdet ihr keine starke Willenskraft entwickeln können. Wenn ihr im Leben etwas bekommen wollt, dann müsst ihr euch über eure Ziele im klaren sein und an diese festhalten, bis sie erfüllt sind. Das ist Konzentration.

Oft lassen wir uns im Leben vom Kurs abbringen. Wir entscheiden uns für einen Weg und fast sofort lenken uns Emotionen ab, oder irgendetwas andere passiert, und wir geraten vom Kurs ab.

Wenn ihr also etwas im Leben wollt, dann müsst ihr euch darauf konzentrieren und daran festhalten, ohne Rücksicht auf eure derzeitige Situation.

Wer sich so konzentrieren kann, dem steht eine zusätzliche Kraft zur Verfügung. Denn die Willenskraft wird dafür sorgen, dass ihr zur rechten Zeit am rechten Ort seid.

Genug Schlaf

Es gibt Studien die beweisen, dass Menschen mit zu wenig oder zu viel Schlaf oft dazu neigen schlechtere Entscheidungen zu treffen. Sie sind kraftloser und können Versuchungen gar nicht bzw. nur teilweise widerstehen.

Deswegen ist es für euch u.a. am wichtigsten genug Schlaf zu bekommen. In der Regel sind das zwischen sechs bis acht Stunden am Tag und variiert von Mensch zu Mensch. Analysiert euch und eure Schlafgewohnheiten selber und versucht diesen Tipp strikt einzuhalten.

Am besten stellt ihr euer Handy in den Ruhemodus und legt es weg von eurem Bett, damit euch eingehende Nachrichten nicht stören.

Gutes Essen

Der nächste Tipp hat etwas mit eurer Essgewohnheit zu tun. Der menschliche Körper funktioniert wie ein Auto. Je nachdem ob du Milch oder Benzin in das Auto tankst, wird es kaputt gehen oder gut laufen. Natürlich könnt ihr auch Milch in den Tank geben aber ob ihr damit weit kommt ist eine andere Frage.

Versucht – wenn möglich – komplett auf Süßigkeiten und Zucker zu verzichten. Eine gesunde Ernährung ist das A und O für jeden Sportler. Isst mehr Obst, Gemüse und andere gesunde Sachen wie z.B. Fisch.

Ihr werdet schon nach einer Woche riesen große Unterschiede in eurem Wohlbefinden bemerken. In der Kategorie „Ernährung“ findest du weitere Artikel und Tipps zur gesunden Ernährung als Boxer.

Meditation

Ja, ihr liest richtig! Ich empfehle am Tag für mindestens 5 Minuten zu meditieren. Meditation ist einfach das stille sitzen und mit sich alleine sein. Alle Gedanken fließen zu lassen und einen ruhigen Kopf – ohne viel nachzudenken – zu bekommen.

Studien haben gezeigt, dass Meditation die Gehirnstruktur ändert und man automatisch aufmerksamer wird und damit auch mehr Willenskraft bekommen. Mehr Aufmerksamkeit kommt euch nicht nur beim Training, Sparring oder bei Wettkämpfen zu gute, sondern auch im alltäglichem Leben.

Es ist wirklich nicht zu viel verlangt sich für 5 Minuten hinzusetzen und alles andere im Leben auszublenden und nur auf seinen Körper konzentriert zu sein. Der Aufwand einer Meditation ist gering aber die Wirkung ist sehr groß und für jeden zu empfehlen.

Es gibt genug Videos auf YouTube, wie man meditiert. Ich empfehle euch einfach eine gemütliche Sitzposition einzunehmen, den Wecker auf 5 Minuten zu stellen und einfach nur mal tief einzuatmen und den Körper den Rest machen zu lassen.

Willenskraft ist ein Muskel

Ihr solltet unbedingt wissen, dass die Willenskraft so wie ein Muskel funktioniert. Wenn wir über den Tag viele Entscheidungen treffen und unsere Willenskraft benutzen um voranzukommen, ist diese am Abend ermüdet.

Deswegen sollten die Dinge, die am wichtigsten für uns sind und die den meisten Einfluss in unserem Leben haben, direkt am Anfang des Tages erledigt werden.

Denn meistens ist es so, dass wir dazu neigen uns „aufzuwärmen“ und erst einmal einfache Dinge machen die einem leicht von der Hand gehen und Spaß machen.

Das klingt vielleicht logisch, ist es aber nicht. Deswegen solltet ihr zuerst die unangenehmen und anstrengenden Dinge im Leben erledigen und euch dann zu den einfacheren Punkten vorarbeiten.

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *